Bei VFB Stuttgart webt ein Taifun

12. Februar 2018, 00:29 Uhr
1078 Hit

VfB Stuttgart hat im zweiten Spiel gegen Mönchengladbach unter Trainer Tayfun Korkut gepunktet

Das Tor des Tages für den VfB Stuttgart erzielte Stürmer Daniel Ginczek direkt mit der ersten Chance des Spiels (5.). Der VfB feierte damit den ersten Sieg in der Amtszeit von Trainer Korkut und vergrößerte den Abstand auf den Relegationsrang 16 auf vier Punkte. 

Für Gladbach war es im fünften Rückrundenspiel schon die vierte Niederlage, als Zehnter läuft die Borussia nun Gefahr, den Anschluss an die Europapokal-Ränge zu verlieren. "Wir kriegen gleich mit der ersten Chance das Gegentor. Damit haben wir uns das Leben unnötig schwer gemacht. Wir hatten viele gute Ideen, aber bringen uns selbst um die Möglichkeiten.", sagte Gladbachs Kapitän Lars Stindl.

Ginczek schockt Gladbach

Der VfB Stuttgart verteidigte von Beginn an engagiert und schaltete nach Ballgewinn immer wieder schnell um. Aus einer solchen Situation heraus fiel auch das Tor des Tages: Gladbachs Jonas Hofmann verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball und der VfB konterte mustergültig über Gentner und Gomez. Am Ende landete der Ball bei Ginczek, der Gladbachs Torhüter Tobias Sippel mit einem überlegten Flachschuss keine Chance ließ - 1:0 (5.).

Lebe ein Kommentar